Kater vorbeugen: effektive Mittel gegen Kater – Medikamente und Hausmittel

alkohol-kater-mittel

Wer es am Wochenende so richtig krachen lässt, hat ihn am nächsten Morgen: den Alkoholkater. Es geht einem so elend, dass man am liebsten gar nicht abwarten will, bis sich der Kater von selbst verzieht. Braucht man auch nicht, denn es gibt ein paar gute Tipps, die den Kater verscheuchen.

1. Vorbeugen

Es gibt Leute, die auf ein zünftiges Essen vor dem Trinken schwören. Machen Sie das lieber nicht. Denn wenn Sie schon am Buffet kräftig zugelangt haben, braucht Ihr Körper länger, um den Alkohol abzubauen, denn er hat mehr zu verarbeiten. Das gilt besonders, wenn es sich um fettige Sachen handelt. Essen Sie daher nicht zu viel, wenn Sie noch Alkohol trinken wollen. Besser ist: Trinken Sie langsam, greifen Sie zwischendurch zum Mineralwasser und rauchen Sie möglichst wenig.

Zusätzlich helfen Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise „Hang & Over„. Eine Dosis wird dabei vor dem Schlafen in etwas Wasser aufgelöst und das gleiche nochmal am Morgen. Das Mittel besteht aus vielen wertvollen Mineralien, Vitaminen und Elektrolyten. Eine Alternative dazu sind die hochkonzentrierten Shots von one:47.

2. Mineralwasser

Wenn alles zu spät ist und der Kater Sie so richtig erwischt hat, werden Sie enormen „Nachdurst“ entwickeln. Trinken Sie reichlich Wasser, Gemüsesaft oder eine Saftschorle. Das hilft Ihrem Körper, den Alkohol auszuschwemmen.

3. Ausschlafen

Im Schlaf kann der Körper am besten regenerieren. Schlafen Sie daher nach einer Party so lange wie möglich.

4. Aspirin?

Wenn Sie nach dem Aufstehen noch immer von Kopfschmerzen geplagt werden, nehmen Sie als erstes Hilfsmittel eine Kopfschmerztablette. Das sollte nicht unbedingt Aspirin sein, wenn Ihr Magen das nicht verträgt.

5. Katerfrühstück

Ein eiweißreiches und möglichst salziges Frühstück tut dem Körper jetzt gut. Dazu eignet sich der berühmte Salzhering. Lachshäppchen von der gestrigen Party tun es natürlich auch.

6. Eiweißschock

Für die Regeneration des Körpers sind Aminosäuren sehr wichtig. Die ganze Palette dieser Eiweißbausteine findet sich in speziellen Shakes, die normalerweise Sportlern zum Muskelaufbau dienen sollen. Man kann die Kraftdrinks aber auch für den Kater zweckentfremden.

7. Mineralstoffe

Gewiefte Partygänger sollten eine Mineralstoffmischung im Hause haben. So können sie sich Magnesium, Kalzium und Kalium wieder zuführen. Eingerührt in Gemüsesaft schmeckt das gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. Ein basisches Bad kann die „Entgiftung“ ebenfalls fördern.

8. Spazierengehen

Langes und gemütliches Laufen an frischer Luft kurbelt den Stoffwechsel an, ohne zu sehr zu belasten. Gehen Sie mindestens eine Stunde spazieren und Sie fühlen sich gleich besser.

9. Schärfe

Wenn Sie noch immer schlapp sind und einen Druck im Kopf verspüren, greifen Sie am besten zu scharfen Gewürzen. Machen Sie sich zum Beispiel eine Tomatensuppe, die Sie mit viel Chili würzen.

10. Kräuter für die Leber

Helfen Sie Ihrer Leber mit Artischockensaft, Wermut und Mariendistel aus dem Reformhaus.

11. Vitamine aus dem Entsafter

Frisch gepresster Saft von Karotten, Sellerie und Roter Bete gibt Ihrem Körper einen ordentlichen Frischeschub. Spätestens das sollte die Nachwirkungen der Party endgültig killen!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*